Klärsystem KLARO-SBR

Das KLARO-Prinzip für Kleinkläranlagen

KLARO-Prinzip = Keine Mechanik, keine Pumpen und keine stromführende Technik im Abwasser!

Alles für höchste Betriebssicherheit - für Ihre Sicherheit!

KLARO Kleinkläranlagen

  • vom Deutschen Institut für Bautechnik allg. bauaufsichtlich zugelassen!
  • sicher im Betrieb, da alle Pumpvorgänge über eingeblasene Luft erfolgt!
  • Technik ist sicher im Schaltschrank oder Maschinenhaus installiert
  • nur Steckverbindungen nach den gesetzlichen Bestimmungen nach VDO/VDE kommen zum Einsatz
  • mit Netzausfallerkennung nur noch zwei Wartungen im Jahr!

Funktionsweise des SBR-Verfahrens

Zurück zur Natur - der natürliche Kreislauf

Jeder Mensch verbraucht täglich in Deutschland durchschnittlich ca. 130 Liter Wasser - Wasser, welches nach Gebrauch in Form von Abwasser zu reinigen ist. KLARO-Kläranlagen leiten das gereinigte Abwasser zurück zur Natur, ohne diese zu gefährden und bringen damit den natürlichen Kreislauf in Einklang.

Dies schaffen wir mit dem SBR-Verfahren. SBR steht für:
Sequencing Batch Reactor (sequenzielle biologische Reinigung)

1. Beschickungsphase

Das Abwasser gelangt zunächst in den Schlammspeicher (1. Kammer), in der die fes­ten Bestandteile zurückgehalten werden. Von dort aus wird das Abwasser portionsweise in das SBR-Becken (2. Kammer) gefördert.


2. Belüftungsphase

Im SBR-Becken findet nun die eigentliche biologische Reinigung statt. Dabei wechseln sich kurze Belüftungs- und Ruhe­pha­sen in einem kontrollierten Reini­gungs­prozess miteinander ab. Somit kann der sogenannte Belebtschlamm mit den notwendigen Mikro­organismen entstehen und das Wasser gründlich reinigen.


3. Ruhephase

Während einer 90 minütigen Ruhephase setzt sich der Belebtschlamm am Boden ab. Im oberen Teil des SBR-Beckens bildet sich nun eine Klarwasserzone.


4. Klarwasserabzug und Schlammrückführung

Das abgesetzte Klarwasser wird aus dem SBR-Becken in eine Vorflut (Bach, Fluss oder See) oder eine Ver­sicker­ungs­anlage gefördert. Danach erfolgt die Schlammrückführung vom SBR-Becken in die erste Kammer. Im Anschluss startet der Prozess selbständig wieder von vorne.


Reinigungsklassen / Reinigungsleistung

Qualität schafft Vertrauen

Die KLARO-Technologie schafft das, was viele andere nicht schaffen. KLARO unterschreitet schon heute die gesetzlichen Anforderungen an die Abwasserqualität um mehr als 70%. Dies bedeutet Sicherheit für die Zukunft - auch bei verschärften Anforderungen an das Abwasser.

* Prüfung am Prüfinstitut für Abwassertechnik in Aachen nach EN 12566 Teil 3


Zukunftssicher durch modulares Konzept

Eine KLARO-Kleinkläranlage kann flexibel an die Anforderungen von Morgen angepasst werden. Unser Würfel zeigt, wie dies aussehen kann.

Das modulare Konzept (Baukastenprinzip) von KLARO gewährleistet eine außerordentliche Zukunfts- und Investitionssicherheit. Hierdurch kann die KLARO-Kleinkläranlage an geänderte Anforderungen angepasst werden. Zusätzlich sorgen Software-Updates, falls notwendig, für flexible Anpassungen.

Downloads zu KLARO-SBR:

Reinigungsleistung

Werte bei Unter- und Überlast

Unterlastbestätigung

Übersicht Zulassungen